Komfortlüftungsgeräte

Gesamtansicht 2017 01 27.jpg
Auswahl eines Komfortlüftungsgerätes:

Vor der Wahl eines Komfortlüftungsgerätes sollte man folgendes wissen:

+ ein bekannter Firmenname sagt noch nichts über die Qualität des Produktes aus. Meist sind die besten Geräteherstellernamen der Komfortlüftung wenig bekannt, im Gegensatz zu großen Unternehmen in der Heizungs- oder Klimatechnik, die im Regelfall keine eigenen Produkte oder Kompetenz im Wohnungslüftungsbereich verfügen, sondern lediglich die günstigsten Geräte am Markt einkaufen und diese mit ihrer Marke labeln und vertreiben.

+ vertrauen Sie auf regionale Lüftungsspezialisten in Mitteleuropa. Diese haben bereits Erfahrung mit mehreren Gerätegenerationen, entwickeln Geräte entsprechend der nationalen Qualitätsanforderungen und Normen, setzen grundsätzlich auf qualitativ höherwertigere Komponenten und können im Bedarfsfall mit Service und Ersatzteilen aufwarten.

Die Hauptkomponenten einer Komfortlüftung:

Schema

+ das Lüftungsgerät

die Anforderungen an ein Lüftungsgerät sind vielfältig. Neben einer hohen thermischen und elektrischen Effizienz, einer geringen Lautstärke und einer intelligenten Steuerung, zählt vor allem eine durchdachte Konstruktion, die eine unkomplizierte Wartung und eine kostengünstige Reparatur oder den Austausch von Bauteilen oder Baugruppen ermöglicht. Gleichzeitig muss der Hersteller auch über entsprechende Kompetenzen und Qualitätsstandards in der Lüftungstechnik verfügen und im Bedarfsfall einen zuverlässigen Support und Servicedienst zur Verfügung stellen. Wir setzen deshalb nur Geräte ein, die den Ansprüchen unserer Kunden entsprechen. Wir wollen entsprechend unserer Philosophie jedenfalls keine Wegwerfgeräte in Verkehr setzen.

+ Rohrsysteme und Arten der Luftverteilung

fast noch wichtiger als das Lüftungsgerät und entscheidend für die Qualität der Anlage ist die Wahl des Luftverteilsystems. Unter dem Luftverteilsystem versteht man nicht die Lufteinbringung in den Raum, sondern die Art der Luftleitungsführung und Aufteilung der Luftleitungen von den Zu- und Abluftleitungen weg zu den einzelnen Luftdurchlässen im Raum. Die Bedeutung dieses Anlagenbereichs für die Akustik, Effizienz und Luftqualität wird im Allgemeinen unterschätzt, und dementsprechend wird der Auswahl und der Planung der Luftverteilung zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die häufigsten Mängel bei bestehenden Anlagen sind nämlich nicht auf das Lüftungsgerät, sondern auf das Luftverteilsystem zurück zu führen. Nicht jedes Verteilsystem ist für jeden Grundriss- und Haustyp gleichermaßen geeignet.  Für die  Luftverteilung stehen verschiedene Rohrsysteme zur Verfügung, die teilweise genormt, d. h. herstellerunabhängig verfügbar sind, oder im Gegensatz dazu nur herstellerspezifisch erhältlich sind. Wir möchten hier etwas Licht in dieses wichtige Thema bringen, und stellen die wichtigsten Luftverteilsysteme und die wichtigsten zugehörigen Rohrsysteme mit ihren Stärken und Schwächen vor.

1.) baumförmige Verteilung:

Im Regelfall werden dazu Wickelfalzrohre (Spiro) verwendet, die aus spiralförmig gefalztem, galvanisch verzinktem Stahlblech bestehen. Dieses Rohrsystem ist seit Jahrzehnten weltweit mit Abstand das am meisten eingesetzte Rohrsystem für Luft. Durch die Normung des Systems ist es regional fast überall verfügbar, und es gibt keine Abhängigkeit von bestimmten Anbietern. In den ersten Jahren der Verbreitung der kontrollierten Wohnraumlüftung wurde in Ermangelung von Alternativen nahezu ausschließlich dieses Rohrsystem eingesetzt.

Das Prinzip der baumförmigen Verteilung beruht darauf, dass von einer Hauptleitung aus mit Der wesentliche Nachteil der baumförmigen Verteilung besteht darin, dass aufgrund der meist unvermeidbaren Kreuzungen zwischen Zu- und Abluftleitungen relativ hohe Abhängungen der Decken in diesen Bereichen notwendig sind. Um eine spätere Reinigung zu ermöglichen, ist die Rohrführung so zu konzipieren, dass ohne zerstörende Öffnung von Zwischendecken oder Rohren, eine lückenlose Inspektion und Durchquerung der Luftleitungswege möglich ist. Je länger die Luftleitungswege, und je mehr Abzweigungen vorhanden sind, desto aufwändiger und schwieriger wird die Reinigung dieser Systeme. Ein weiterer Nachteil der klassischen baumförmigen Verteilung liegt im Bereich 

 

Luftverteilsysteme

Gesamtansicht 2017 01 27
Gesamtansicht 2017 01 27
unbenannt-201119
unbenannt-201119
unbenannt-9487
unbenannt-9487