Schritt für Schritt zur passenden Komfortlüftung

1.) Beratung

Eine Erstberatung ist grundsätzlich kostenlos und unverbindlich! Um konkrete Aussagen zur Integration der Lüftungsanlage zu ermöglichen, sollte zumindest ein ausgereifter Entwurf Ihres Gebäudes vorliegen.

2.) Entwurf und Kostenschätzung

 Als erste Gesprächsgrundlage erstellen wir in Ihrem Plan eine Skizze der Leitungsführung und geben eine Kostenschätzung ab.

Kosten für eine hochwertige Komfortlüftung für durchschnittliche Einfamilienhäuser (€ exkl. Mwst)

Beratung, Entwurf und Kostenschätzung: kostenlos                                      

Detailplanung in 3D inkl. Stückliste und detailliertem Anbot                     400,--  bis     600,--

Lüftungsgerät inkl. Frostschutz                                                             2.400,--  bis   3.200,--

Steuerung, Sensoren und Bedieneinheit                                                 500,--   bis     800,--

Verteiler, Rohre, Luftdurchlässe, etc.                                                    2.000,--  bis   4.000,--

Montage                                                                                                1.200,--  bis   2.000,--

Abnahme und Inbetriebnahme                                                                300,--   bis      400,--

Summe (€ excl. Mwst)                                                                  ca. 6.800,--  bis ca. 11.000,--


3.) Voraussetzungen für eine kosteneffiziente Umsetzung

Grundsätzliche bauliche Vorkehrungen für die einfache Integration einer Komfortlüftung in ein Neubau- oder Sanierungsvorhaben:

  • Das Lüftungsgerät sollte unbedingt nahe der Außenwanddurchführung der Luftleitungen situiert werden. Dadurch sind nur kurze gedämmte Luftleitungen erforderlich. Durch die Wahl eines leisen Gerätes kann dieses ohne weiteres in einem Wohngeschoß untergebracht werden.
  • Die Stellfläche sollte etwa 70x70cm betragen und vom Boden bis zur Decke freigehalten werden. Vor der Bedienseite des Gerätes ist ein Freiraum einzuplanen, der mindestens der Gerätetiefe entspricht. Bei begrenzter Stellfläche kann das Gerät auch wandhängend bzw. auf Konsolen montiert werden, sodass unterhalb des Gerätes noch Haushaltsgeräte (z. B. Waschmaschine, Trockner, etc.) untergebracht werden können.
  • die vertikalen Luftleitungen (Steigleitungen der Zu- und Abluft) sind möglichst nahe an den Vorraum in den Geschoßen zu platzieren. Im Steigschacht sollten 2 Leitungen DN 160 bzw. DN 125 mm Platz finden.

4.) Einreichung

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung ist gemäß gültiger Bauordnung bzw. Bautechnikordnung der Länder meist nicht bewilligungs- oder anzeigpflichtig, außer es werden Rechte von Parteien oder Nachbarn verletzt, oder es besteht ein Widerspruch zum Ortsbild. Informieren Sie sich sicherheitshalber bei der Baubehörde. Meist genügt eine Kurzbeschreibung der Anlage in der Baubeschreibung mit Angabe der Situierung von Außenluftansaugung und Fortluftführung.

 5.) Detailplanung und Anbot

Nach Klärung der Leitungsführung beginnen wir mit der 3D-Ausführungsplanung der Anlage. Die Planung der exakten Rohrführung ermöglicht eine technisch saubere Ausführung und eine wesentliche Zeitersparnis bei der Installation. Im Ausführungsplan sind sämtliche baulichen Angaben für den Polierplan enthalten (Lage und Dimension der Durchbrüche, erforderliche Dämmung, Situation Außenluftansaugung und Fortluftführung, Angaben für Sanitär und Elektro etc.).  Anhand des Detailplanes wird ein transparentes Anbot entsprechend der Stückliste und der erforderlichen Leistungen erstellt.

6.) Komponentenlieferung

Die Materiallieferungen erfolgen üblicherweise in 2-3 Teilen entsprechend dem Baufortschritt auf Ihre Baustellenadresse. Sie müssen die Komponenten nicht unnötigerweise länger auf der Baustelle lagern, als notwendig.

7.) Montage

Die Montage der Anlage kann entweder direkt durch uns, in Eigenleistung, oder durch einen Installateur Ihres Vertrauens durchgeführt werden.

Wir unterstützen Sie oder Ihren Installateur gerne bei der Montage der Anlage durch eine ausführliche Anleitung.

Bitte beachten Sie, dass für die fachgerechte Ausführung gegebenenfalls bestimmte Teilleistungen durch befähigte Fachbetriebe auszuführen sind (Elektriker, Baumeister, Zimmerer, Spengler, Trockenbauer, etc.)

Bei Massivbauweise sind vor dem Innenputz Rohrstücke in die Wände einzusetzen. Nach Trocknung des Estrichs kann die Montage der Lüftungsanlage erfolgen.

8.) Qualitätskontrolle

Eine Abnahme der Anlage sollte zumindest durch eine augenscheinliche Kontrolle der Installation vor dem Innenausbau erfolgen. Prinzipiell ist auch eine Zusendung von Fotos möglich, die eine Beurteilung der fachgerechten Ausführung ermöglicht.  Wir empfehlen jedenfalls eine baubegleitende Fotodokumentation.

9.) Inbetriebnahme und Einregulierung

Die Inbetriebnahme und raumweise Einstellung der Luftmengen sollte erst erfolgen, wenn alle staubverursachenden Arbeiten im Innenbereich abgeschlossen sind. Im Regelfall wird die Inbetriebnahme und Einregulierung der Anlage durch uns durchgeführt. Sollte die Entfernung zu groß sein, liefern wir Ihnen die notwendigen Geräte und Anleitung dazu.

10.) Wartung, Inspektion, Reinigung

Wir empfehlen alle 5 Jahre eine Überprüfung des Gerätes durch uns oder den Servicedienst des Herstellers. Der Filterwechsel kann heute bei allen Geräten einfach selbst durchgeführt werden.

Eine Reinigung der Abluft- und Zuluftleitungen ist nach Bedarf vorzunehmen. Wir planen Ihre Anlage grundsätzlich so, dass die Reinigungsintervalle sehr lange sind und eine Entfernung von Staub kostengünstig durchgeführt werden kann. Erfahrungsgemäß ist eine Reinigung der Abluftleitungen alle 10 - 15 Jahre empfehlenswert.  Zuluftleitungen bleiben aufgrund der hochwertigen Filterung der Außenluft bzw. Zuluft (Filterklasse F7) sehr lange staubfrei und sind hygienisch sauberer als Oberflächen in der Wohnung. Eine Reinigung zumindest eimal innerhalb der gesamten Nutzungsdauer ist zu empfehlen, auch wenn dies aus hygienischer Sicht nicht notwendig wäre.

Alternativ bieten wir in Kürze auch spezielle Abluftdurchlässe mit Filter an, die eine Staubrückhaltung ermöglichen.

Da unsere Systeme über einzelne, kurze Reinigungsabschnitte verfügen, kann eine Reinigung mit flexibler Welle, Akkuschrauber, rotierender Bürste und leistungsfähigem Staubsauger auch in Eigenregie durchgeführt werden. Wir verfügen über geeignetes Reinigungsequipment, das wir kostengünstig an Sie verleihen.